Kneipp-Kuren: Schon seit dem 19. Jahrhundert heilsam

Die Kraft des Wassers hat Sebastian Kneipp schon im 19. Jahrhundert erkannt – seine Lehrsätze sind heute noch aktuell und lassen sich für jedes Badezimmer anwenden. Sie wissen selbst wie heilsam so ein schönes, warmes Bad sein kann – für Seele und Körper. Es gibt heutzutage mehr als genug Möglichkeiten im heimischen Badezimmer zu entspannen. Wir zeigen Ihnen wie!

Lassen Sie sich im heimischen Bad mit einer Kneipp-Kur verwöhnen - Ihr Bad wird sich anfühlen, wie Ihre eigene kleine Wellness-Oase!

Die Kneipp Kur im heimischen Badezimmer

Der Hersteller Dornbracht hat sich angepasst und bereits kneipptaugliche Produkte, wie foothbath (Foto) auf den Markt gebracht. Damit ist eine gesundheitsfördernde Anwendung im heimischen Badezimmer ganz leicht durchzuführen. Denn Kneipps Philosophie dreht sich nicht nur um Güsse, sondern auch besonders um Bäder. Ob Fußbäder, Sitzbäder oder das herkömmliche Vollbad – es gibt unterschiedliche Anwendungshinweise und Wirkungen je nach Wärme beziehungsweise Kälte des Bades. Sie leiden an Schlafstörungen? Dann versuchen Sie es doch vor dem Schlafengehen mal mit einem kalten Sitzbad – das fördert zusätzlich noch die Durchblutung des Unterleibs. Ein Bad in kaltem Wasser stellt sich niemand angenehm vor. Doch der Patient sollte nicht länger als zwei Minuten im kalten Wasser verharren – die Füße bleiben dabei stehts außerhalb der Wanne.

Ein schönes, heißes Vollbad klingt dann schon eher entspannend. Doch auch hier gilt für Kneipp: Das Bad muss immer mit kaltem Wasser abgeschlossen werden!

Keine Scheu vor kaltem Wasser

Armbad: Wichtig ist hierbei, dass Hände und Arme vor der Anwendung warm sind. Sie tauchen die Arme ungefähr bis zur Mitte der Oberarme für dreißig Sekunden in kaltes Wasser. Anschließend trocknen Sie das Wasser nicht ab, sondern streifen es sanft vom Körper und bringen durch Bewegung der Arme die Wärme zurück in den Körper.

 

Jeder kennt es aus Kindertagen: Das Wassertreten. Es funktioniert beinahe überall – Strand, See, Bach oder auch Badewanne. Und es hat so viele Anwendungsmöglichkeiten, zum Beispiel hilft es bei Schlaflosigkeit, Stress oder müden Beinen.

 

Wie beim Armbad gilt auch hier: Nur mit warmen Füßen ins kalte Wasser. Im Storchengang bewegt man sich nun durchs Wasser – die Füße sollten dabei stets komplett aus dem Wasser gehoben werden. Sobald die Kälte sich nicht mehr gut anfühlt, sollte man die Anwendung stoppen. Auch hier werden die Füße nicht abgetrocknet, sondern das Wasser wird abgestreift und die Füße solange bewegt bis sich wieder ein Wärmegefühl einstellt.

Der Duschschlauch WarerTube von Dornbracht (Foto) ist ein weiteres Produkt, welches Ihnen kneippsche Methoden in den eigenen vier Wänden ermöglicht.

Wunderheiler Kneipp: Seine Methoden finden heute noch Anwendung

Mit Gießkanne, Eimer und Schöpfkelle gab Sebastian Kneipp Rheuma- und Migränepatienten wieder Hoffnung und rückte Herz-Kreislauf-Erkrankungen auf die Pelle. Bis heute haben sich seine Methoden bewährt – und wurden optimiert. Wellness-Anwendungen gehören heutzutage zu einem gesunden Lebensstil. Und es gibt zahlreiche Möglichkeiten diese in den Alltag einzubauen.

Jetzt kostenlosen Beratungstermin vereinbaren.
Rufen Sie uns einfach an:

T (07 31) 1 55 39 09-0

Termin vereinbaren

 

Badrenovierung: Wie erfülle ich mir meinen Traum?

Erfahren Sie noch mehr über die Themen Badrenovierung, Komplettbad-Beratung und Budgetplanung.

 

Wir hören Ihnen genau zu

Unsere Badplaner zeichnet eine Gabe aus, die häufig unterschätzt wird: Die Kunst des Zuhörens. Nur so erfahren wir, was Kunden wirklich wünschen.

Planung

 

Schrittweise zum Bad

Von der ersten Idee zum Plan und vom Plan in die Umsetzung  –  Schritt für Schritt kommt man mit unseren Fachleuten zum Traumbad.

Badrenovierung

 

Was ein Bad wirklich kostet

Was sich hinter Begriffen wie Economy-Bad, Komfort-Bad oder Premium-Bad verbirgt und was das für Ihre Budgetplanung bedeutet.

Badkosten